Menschen mit Behinderung und Migrant*innen fällt es oft schwer, neue Kontakte zu knüpfen und Anschluss an unsere Gesellschaft zu finden. Deshalb möchten wir mit unserer Aktion „3x füreinander“ einfache Freizeit- und Begegnungsangebote schaffen. Als Pat*in können Sie anderen Mut machen und eine Freude bereiten sowie Vielfalt, Respekt und Offenheit leben. Sie wollen uns unterstützen und sich in einem zeitlich überschaubaren Rahmen für mehr Inklusion und Teilhabe engagieren?

Bei „3x füreinander“ treffen Sie sich als Pat*in dreimal für etwa zwei bis drei Stunden, möglichst innerhalb von sechs Wochen, mit einem Menschen mit Behinderung bzw. Migrationserfahrung. Im Tandem begegnen Sie sich auf Augenhöhe, entdecken Sie Gemeinsamkeiten und lernen Sie von- und miteinander. Ob Sie spazieren gehen, eine Sport- oder Kulturveranstaltung besuchen, zusammen kochen, die Umgebung erkunden oder nette Gespräche über ein geteiltes Interesse führen – die Möglichkeiten sind vielfältig. Sie entscheiden gemeinsam, was Sie während der Treffen machen möchten.

Ganz aktuell suchen wir unter anderem für drei Damen zwischen 28 und 39 Jahren. Sie begeistern sich für Filme, gehen gerne Kaffeetrinken oder mögen Brettspiele? Sie sind sportbegeistert, gehen spazieren oder schwimmen, fahren Rad oder sind gerne im Eisstadion und jubeln den Spielern zu? Sie interessieren sich für Pferde und haben vielleicht sogar ein eigenes? Super – dann haben Sie schon die erste Gemeinsamkeit!

Wir unterstützen Sie bei Ihrem Engagement! Vor dem ersten Treffen lernen wir beide Seiten kennen und wählen wir aus, wer zusammenpasst. Wir begleiten Sie beim Kennenlernen und halten auch während Ihrer Patenschaft Kontakt zu Ihnen.

Sie interessieren sich für „3x füreinander“ und möchten weitere Informationen erhalten? Oder Sie kennen eine Person, die sich über Unterstützung freuen würde? Wir beraten Sie gerne!

Zum Kontaktformular

„3x füreinander“ ist Teil des bagfa-Projektes „Impulspatenschaften“ und damit des Bundesprogramms „Menschen stärken Menschen“.